Wie Frankreich Deutschland immer mehr abhängt

Allgemein

Frankreich startet durch. Und Deutschland schaut zunehmend hinterher. Im vergangenen Jahr war Frankreich die erste Adresse in Europa bei Investments in bestehende Industrien und vor allem auch, wenn es um Forschung und Entwicklung geht. So wurde 2018 beispielsweise in 144 neue Innovationszentren in Frankreich investiert, in Deutschland dagegen in nur 64. Auch im weltweiten Vergleich gehört Frankreich zu den Top Fünf Ländern für Investitionen und liegt sogar noch vor China. Das zeigt vor allen Dingen zwei Sachen. Erstens: Emmanuel Macron und seine Regierung meinen es ernst mit dem Umbau und der Modernisierung der Wirtschaft und kommen voran bei ihrem Ziel, Frankreich zum Digitalstandort Nummer eins in Europa zu machen. Zweitens: Aktivität trägt offensichtlich Früchte. Politik kann durchaus etwas bewegen und die Rahmenbedingungen verändern. Schön wäre es nur, wenn diese Erkenntnis auch in Berlin ankommen würde und auf ganz Europa angewendet werden könnte.

France takes off. And Germany is increasingly looking behind. Last year, France was the top address in Europe for investments in existing industries and, above all, for research and development. In 2018, for example, investments were made in 144 new innovation centres in France, compared with only 64 in Germany. France is also among the top five countries worldwide for investments and is even ahead of China. This shows two things in particular. First: Emmanuel Macron and his government are serious about restructuring and modernizing the economy and are making progress towards their goal of making France the number one digital location in Europe. Secondly, activity is obviously bearing fruit. Politics can make a difference and change the framework conditions. It would only be nice if this insight could also reach Berlin and be applied to the whole of Europe.