Was das SPD-Chaos für die Europapolitik bedeutet

Allgemein

Das war doch mal ein Abgang. Sonntag morgen, wenn alle noch verkatert sind oder noch pennen, haut SPD Chefin Andrea Nahles die Meldung raus, dass sie keinen Bock mehr hat. Rücktritt als Parteivorsitzende und als Fraktionsvorsitzende der SPD. Das kam so schnell für die allermeisten dann doch überraschend. Wie es jetzt weitergeht, mit der SPD und der Regierung, ist ziemlich offen. Und das hat auch Folgen für die Aussenpolitik.
Denn je mehr die deutsche Regierung mit sich selbst beschäftigt ist, desto weniger kann sie sich zum Beispiel um die Europapolitik kümmern. Deutschlands Einfluss schwindet: Merkel ist eine Kanzlerin, die bald abtritt, die große Koalition funktioniert offensichtlich nicht und die Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik wird auch immer geringer. Wir werden also wohl sehen, dass andere Länder wie Frankreich oder Spanien in den kommenden Monaten in Europa den Ton und den Kurs angeben.