Warum sich beim Brexit etwas bewegt

Allgemein

Time to move. In Großbritannien scheint sich doch jetzt in Sachen Brexit Deal tatsächlich etwas zu bewegen. Bei den Kommunalwahlen dort am vergangenen Donnerstag haben die Tories von Theresa May eine krachende Niederlage eingefahren, Labour von Jeremy Cornyn konnte davon aber nicht profitieren. Vielmehr haben die pro-europäischen Liberalen massiv gewonnen und auch die Grünen. Das hat Theresa May nun veranlasst, einen Kompromiss mit der Labour Opposition zu finden, um endlich einen neuen Brexit Deal hinzubekommen. Das könnte sogar dazu führen, dass Großbritannien weiter in einer Zollunion mit der EU bleibt und damit faktisch weiter komplett an die EU gebunden bleibt, ohne selbst noch Mitglied zu sein. So ließe sich vielleicht eine Mehrheit im britischen Parlament finden, die bisher ja unmöglich zu erreichen schien. Das wäre ein Alptraum für die Brexit Befürworter, die ja immer mit dem Slogan geworben haben, man würde nach dem Brexit wieder komplett unabhängig sein. Aber letztlich zählt die Mehrheit im britischen Unterhaus, dass sich das letzte Wort gesichert hat und mehrheitlich nie einen Brexit befürwortet hat.

Time to move. In the UK, there seems to be some movement in the Brexit deal. In last Thursday’s local elections, Theresa May’s Tories suffered a smashing defeat, but Jeremy Cornyn’s Labour did not benefit. On the contrary, the pro-European liberals have won massively, as have the Greens. This has now prompted Theresa May to find a compromise with the Labour opposition in order to finally get a new Brexit deal.
This could even lead to Great Britain remaining in a customs union with the EU and thus in fact remaining completely bound to the EU without being a member itself. Perhaps a majority could be found in the British Parliament, which seemed impossible to achieve so far. That would be a nightmare for the supporters of Brexit, who have always used the slogan that after Brexit they would be completely independent again. But in the end the majority in the British House of Commons counts that the last word has been secured and the majority has never supported a Brexit.