Warum Europa beim Digitalen noch gut im Rennen ist

Allgemein

Deutschland liegt auf dem zweiten Platz der weltweit beliebtesten Zielländer für hochqualifizierte Digitalfachkräfte und ist damit der attraktivste nicht-englischsprachige Jobstandort der Welt. Ganz vorne liegen natürlich die USA und Großbritannien. Besonders beliebt ist Deutschland bei Digitalexperten aus Südosteuropa, Iran, Mexiko und Nordafrika. Und auch Berlin schneidet im internationalen Vergleich gut ab und liegt gleich hinter Metropolen wie London und New York. Das zeigt, dass die Geschichte vom gelaufenen Rennen in Sachen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz eben wohl nicht so ganz stimmt. China und die USA geben momentan den Ton an, aber auch Europa, und hier besonders der Wirtschaftsriese Deutschland, sind offenbar auch ganz attraktiv für gut ausgebildete Fachkräfte. Die sind nunmal genauso nötig wie Finanzierung und Infrastruktur für Digitales Business. Wenn sich Europa und Deutschland jetzt noch auf ihre Stärken in der Digitalen Welt besinnen – zum Beispiel Persönlichkeitsrechte und Kontrolle über die eigenen Daten – dann sieht’s doch gar nicht so schlecht aus.

Germany ranks second among the world’s most popular destination countries for highly qualified digital professionals and is thus the most attractive non-English-speaking job location in the world. Of course, the USA and Great Britain are in the lead. Germany is particularly popular with digital experts from Southeast Europe, Iran, Mexico and North Africa. Berlin also performs well by international standards and is just behind metropolises such as London and New York. This shows that the story of the race in terms of digitization and artificial intelligence is not quite right. China and the USA currently set the tone, but Europe, and in particular Germany, the economic giant, are apparently also very attractive for well-trained specialists. They are just as necessary as financing and infrastructure for digital business. If Europe and Germany are now still focusing on their strengths in the digital world – for example, personal rights and control over their own data – then things will not look so bad.