Warum die EU jetzt vor Fakenews aus Russland warnt

Allgemein

Der Wahlkampf läuft auf vollen Touren – und die Propaganda-Kampagnen auch. Die EU Kommission hat explizit vor Desinformation und Manipulationen in der heißen Phase vor der Europawahl am 26. Mai gewarnt. Die Aktionen kämen dabei vornehmlich aus Russland. Organisierte Desinformationskampagnen aus dem Ausland zielten darauf ab, existierende Polarisierungen in der Gesellschaft aufzugreifen und zu verstärken. Russland habe das Ziel, die EU vor der Wahl zu destabilisieren und Parteien zu fördern, die dann auch im Parlament gegen die EU arbeiten. Das ganze ist ja nicht unbedingt neu. Im US Wahlkampf gab es offensichtlich Einmischungen aus Russland, ebenso im französischen Wahlkampf und auch bei der Brexit Abstimmung. Direkt kann die EU hier nichts tun, denn nicht nur die Aktionen kommen aus dem Ausland, auch die Plattformen selbst sind US amerikanisch und keine EU Zuständigkeit. Die Kommission macht aber schon seit langen Druck auf Facebook, Google und Co. Bisher sind sich hier die einzelnen Staaten uneins. Vielleicht führt die Erfahrung im Wahlkampf jetzt ja aber zu einem Umdenken.   

The election campaign is in full swing – and so are the propaganda campaigns. The EU Commission has explicitly warned against disinformation and manipulation in the hot phase before the European elections on 26 May. The actions would mainly come from Russia. Organised disinformation campaigns from abroad were aimed at picking up on and reinforcing existing polarisations in society. Russia has the goal to destabilize the EU before the election and to promote parties, which then also work in parliament against the EU. The whole thing is not necessarily new. In the US election campaign there was obviously interference from Russia, as well as in the French election campaign and also in the Brexit vote. There is nothing the EU can do directly here, for it is not only the actions that come from abroad, but also the platforms themselves are American and not EU competence. However, the Commission has been putting pressure on Facebook, Google and the like for a long time. So far, the individual states have been at odds here. Perhaps the experience of the election campaign will now lead to a rethink.