Was die Wahl in der Türkei über die Wirtschaft aussagt

Kommentare 0
Allgemein

Was einen stark macht, kann einen auch wieder schwächen. Diese Erfahrung macht gerader der türkische Staatschef Erdogan. Bei den Kommunalwahlen hat seine Partei vor allem wichtige Großstädte verloren, die in Zukunft eben wohl von der Opposition regiert werden, darunter auch Istanbul. So etwas war lange fast undenkbar. Denn Erdogan hatte für sich immer in Anspruch genommen, die Türkei wirtschaftlich stark gemacht zu haben. Das hat ihm auch bei den Wahlen bisher geholfen. Doch die Geschichte zieht nicht mehr. 

Denn der Boom war zum großen Teil eben auf Schulden und auf Subventionen vom Staat gebaut. Das ging auch einige Zeit lang gut. Doch auf lange Sicht führen zu hohe Schulden, zu Geldentwertung und steigenden Preisen und das ist Gift für die Wirtschaft. Das erleben gerade die Menschen in der Türkei in Form von steigenden Preisen, steigender Arbeitslosigkeit und immer mehr Zwangsmaßnahmen des Staates in Bezug auf Geld und Währung. Die Wahlen waren jetzt ein erstes Zeichen dafür, dass die Stimmung sich gegen Erdogan wenden könnte. Weil sich am Ende die einfachsten Wirtschaftsregeln doch als stärker erweisen.

What makes you strong can also weaken you again. The Turkish head of state Erdogan makes this experience more straightforward. In the local elections his party lost most of all important big cities, which in future will probably be ruled by the opposition, including Istanbul. Such a thing was almost unthinkable for a long time. Erdogan had always claimed to have made Turkey economically strong. That also helped him in the elections. But history is no longer drawing. 

Because the boom was largely built on debt and subsidies from the state. That went well for some time. But also in the long run high debts, money devaluation and rising prices lead and that is poison for the economy. That experience straight humans in Turkey in the form of rising prices, rising unemployment and ever more coercive measures of the state regarding money and currency. The elections were now a first sign that the mood could turn against Erdogan. Because in the end the simplest economic rules prove to be stronger.

Schreibe einen Kommentar